Dieter Müller-Herzing
Singer / Songwriter

Meine Vita

1961 erste musikalische Laute

1968 erste musikalische Gehversuche an der Jukebox in der Stammkneipe meiner Eltern

1969 erste Auftritte auf bunten Abenden und in Festzelten

1970 erster Klavierunterricht

1973 die Musik der Beatles öffnet mir die Augen, Ohren und das Herz und das Konservatorium in Darmstadt empfängt mich mit offenen Armen

1975 Beginn als Organist in der katholischen Kirche und Start einer elf Jahre langen Karriere als Alleinunterhalter an der Hammond-Orgel

1976 erste Banderfahrung mit Claudia und Astrid

1979 Gründung von "Diabolus", meiner ersten Rockband

1980 erste Erfahrungen als Chorleiter mit diversen Gruppierungen, aus denen wenig später der "Chor St. Sebastian Eppertshausen" hervorgeht und den ich 39 Jahre lang mit Liebe und Herzblut leite und begleite

1981 auf einer Japanfahrt mit dem Orchester des OWK Eppertshausen entdecke ich meine Liebe für das Reisen

1982 Studium der Musikwissenschaft in Frankfurt am Main

1984 Bettina tritt in mein Leben

1985 Klavierstudium an der Akademie für Tonkunst bei Professor Grigory Gruzman

1986 Auflösung von "Diabolus" und Gründung von "Boys + Toys"

1988 Examen und Beginn einer 35 Jahre langen Tätigkeit als Klavierlehrer an der AFT - Auflösung von "Boys + Toys"

1989 Hochzeit mit Bettina

seit 1991 bis heute Mitglied bei den wunderbaren "Glittertwins", der heißesten Stones-Band des Universums

1992 Felix wird geboren

seit 1993 Mitglied bei den legendären "Fatzos" bis zu derem traurigen Ende 2014 - Alfons RIP

1994 Mayely wird geboren

. . . . . .

2024 blicke ich auf ein erfülltes musikalisches Leben zurück. Über 3500 mal stand ich als Musiker in der Öffentlichkeit: Ich war Konzertpianist, Kammermusiker, Begleiter, Chor- und Orchesterleiter, Organist, Keyboarder, Sänger, Arrangeur und Dirigent. Aber auch - kaum zu glauben - "Kinderstar, Entertainer und Rockstar". 

In meiner Schatztruhe befinden sich mittlerweile über 400 eigene Kompositionen, kleine Edelsteine, die in verschiedenen Farben funkeln und strahlen. Sie sind der Spiegel meines Lebens. Ich bin unendlich dankbar!

. . . dankbar für meine wunderbare Frau Bettina, meine Kinder, meine Freunde, meine Kolleginnen und Kollegen, meine ehemaligen Schülerinnen und Schüler und alle, die mir Inspiration und Kraft gaben und immer noch geben. Ich liebe Euch!